Wilkommen bei Glas-Schwermer

Herstellung:


Zwei Scheiben Einscheibensicherheitsglas, bzw. Verbundssicherheitsglas werden durch einen Abstandshalter miteinander verbunden. Der so entstandenen Zwischenraum wird mit einem glasklaren Gel gefüllt, das im Brandfall Hitze und Wärmestrahlung absorbiert.

Das Gel wird aus einem Polymer gebildet, worin eine hoch wasserdichte, anorganische Salzlösung eingebettet ist.


Die Anwendung:


Brandschutzverglasungen kommrn u. a. Brandschutztüren, Treppenhausabschlüssen und Trennwänden zum Einsatz.

Der Vorteil: Tageslicht kann genutzt und Durchsicht gewährleistet werden.


Die Feuerwiderstandsklasse


bzw. Brandschutzklasse nach DIN 4102 wird üblicherweise in 30er Schritten von F0 bis F180 angegeben. Dabei steht für F0 für ein Material das im Brandfall weniger als 30 Minuten seine Funktion behält und F180 für eines, welches im Brandfall mindestens 180 Minuten seine Materialeigenschaften halten kann. Bei Glas und Fensterelementen kann die Einteilung der Brandschutzklasse auch in G0 oder G180 erfolgen.


Die nachfolgende Zahl gibt die Zeit in Minuten an, in der das Bauteil die betreffenden Eigenschaften besitzt. Je nach Landesbauordnungen gilt für den Einbau von Aufenthaltsräumen im 1. Dachgeschoss die Aufforderung F90 - AB für Wände, Decken und Dachschrägen F30 - B im 2. Dachgeschoss (Ausbau des Spitzbodens). In der DIN 4102 werden Baustoffe und Bauteile nach Ihrem Brandverhalten klassifiziert, als Klasse A gelten nichtbrennbare Stoffe, als Klasse B brennbare Stoffe.

Feuerwiderstandsklassen Feuerwiderstandsdauer Bauaufsichtliche Benennung



F30 bzw. G30                  >/= 30 min.                 feuerhemmend


F60 bzw. G60                  >/= 60 min.                 feuerbeständig


F90 bzw. G90                  >/= 90 min.                 feuerbeständig


F120 bzw. G120             >/= 120 min.                feuerbeständig


F180                               >/= 180 min.                feuerhochbeständig

Tel: 02133 / 5455

Copyright 2012 by Glas-Schwermer